Protokoll der Hauptversammlung vom 10 . November 2017 im Restaurant Rössli, Brülisau

  1.          Begrüssung – Appell

           Unser Präsident, Remo Knecht, begrüsst nach einem genossenem Nachtessen alle anwesenden Personen, zur Hauptversammlung 2017.

           Mitglieder:                          74
           Anzahl Anwesende:             35
           Absolutes Mehr:                  18


  1.             Entschuldigt: Angehrn Daniela, Breitenmoser Ottilia, Brülisauer Niklaus, Dörig Gabriele, Ebneter Hansjörg, Fässler Albin, Fässler Niklaus, Geisser Conny, Geisser Werner, Inauen Hans, Inauen Josef, Koch Adrian, Koch Josef, Streule Stephan, Sutter Andrea, Vicini Werner, Wild Andreas, Wild Johann
             Austritte: Kölbener Claudine, Schmid Christian
             Eintritte: keine
             Verstorbene Mitglieder: Ulmann Josef, Steinegg
             Wir erheben uns zur Schweigeminute.

  2. Wahl der Stimmenzähler

    Als Stimmenzähler werden  bestimmt: Schwizer Hansjörg und Neff Christian

  3. Protokoll der letzten HV 2016.

    Das Protokoll wurde allen Mitgliedern per E-Mail oder Post zugesandt. Keine Einwände.

  4. Jahresbericht des Präsidenten

    Das Jahr 2017 begann sehr kalt wie seit 30 Jahren nicht mehr. Aber anfangs Februar wurden schon 14 Grad gemessen und der wärmste März seit Messbeginn von 1864 folgte alsdann. Anfangs April konnte in tieferen Lagen schon aufgesetzt werden. So füllten in 2 Wochen manche Völker den Honigraum. Nachher folgte kältere Witterung mit Schneefall (Landsgemeinde) und Frost, so dass die Bienen nicht sammeln konnten und einen Teil des Honigs wieder für sich brauchten. Anfang Juni setzte die Waldtracht ein und mancher leerer Honigkübel konnte wieder einmal gefüllt werden.
    Nach dem warmen Sommer starteten einige Imker die Varroabehandlung erst mitte August. Sehr unterschiedlich fielen die Varroas herunter. Vergesst unbedingt die Winterbehandlung nicht, sie ist sehr wichtig, ermahnte uns der Präsident.
    Die Standbesuche wurden leider von sehr wenigen Imkern besucht.
    Die DV VDRB und 100 Jahre Bienenzüchter Appenzell waren ein voller Erfolg und es gab viele positive Rückmeldungen.
    Am Schluss bedankte sich der Präsident bei Allen, die dieses Jahr überall einen Beitrag geleistet haben.
  5. Jahresrechnung und Revisorenbericht

    Unser Kassier Rolf Ulmann präsentiert uns die Rechnung.
    Bei einem Aufwand von Fr. 48810.35 und einem Ertrag von Fr. 54121.25 schliesst die Rechnung mit einem Überschuss von Fr. 5310.90 ab.
    Unser Vermögen beträgt neu Fr. 22066.15
    Die beiden Rechnungsrevisoren Marco Hanselmann und Antonia Fischli haben die Rechnung geprüft. Die Rechnung sei sauber geführt und die Belege stimmen mit den Verbuchungen überrein.
    Die Rechnung wird von der Versammlung einstimmig angenommen und Rolf mit bestem Dank Entlastung erteilt.
  6. Wahl des Vorstandes

    Unser Präsident Remo Knecht wird einstimmig wieder gewählt, ebenso die Mitglieder Sepp Räss, Aktuar; Rolf Ulmann, Kassier; Migg Breitenmoser, Zuchtchef und Martin Fässler, Bieneninspektor.
    Demission: Signer Johann, Honigkontrolleur
    Bieneninspektorat: Der Inspektor Martin Fässler jun. ist von Amtes wegen im Vorstand vertreten.
    Neuwahl: Andrea Groll wird zum neuen Honigkontrolleur gewählt.
  7. Wahl der Revisoren
    Marco Hanselmann und Antonia Fischli werden bestätigt.

  8. Festlegung des Jahresbeitrages

    Der Jahresbeitrag von Fr. 20.— wird beibehalten, wobei plus Fr. 5.— an den Kantonalverband St.Gallen gehen. Dies gibt ein Total von Fr. 25.— für Aktivmitglieder.
    Die Ehrenmitglieder zahlen den Beitrag von Fr. 5.— nach St. Gallen.
  9. Festsetzung des Honigpreises
    Nach Vorgaben im Imkerkalender.

  10. Bericht des Bieneninspektors

    Am 11. März 2017 fand in Teufen ein Vortrag über die verschiedenen Behandlungsmethoden zur Bekämpfung der Varroa statt. Mehrere Teilnehmer aus AI nahmen daran teil.
    Anfang Juni war das Gesundheitsmobil in Appenzell und es wurde ein Bienenhaus saniert. Auch benutzten andere Imker die Gelegenheit, ihr Material zu reinigen.
    Dieses Jahr wurden keine Sauerbrutfälle festgestellt, was aber nicht heisst, dass es keine hat. Seid immer wachsam und meldet Verdächtiges unbedingt dem Inspektor. Es ist zum Wohle von allen anderen Imkern ermahnte uns der Inspektor Martin Fässler.
  11. Potersalp – Migg Breitenmoser

    Auffuhr Potersalp 2017: 64 Stück
    Begattungserfolg: 75 %
    Von AR + SG wurden 52 Königinnen und von AI 12 Stück aufgeführt.
    Migg fragte die Versammlung, ob es noch zweckmässig sei, eine Belegstelle zu unterhalten bei so wenig Interesse von den Vereinsmitglieder. Von den versammelten Imkern meldet sich niemand zu diesem Thema. Der Vorstand wird über das weitere Vorgehen entscheiden.
    Migg würde einen Königinnenzuchtkurs durchführen, wenn genug Teilnehmer daran Interesse haben. Anmeldungen an Migg Breitenmoser.
    Für die nächste Saison sind 6 Drohnenvölker bereit.
    Fässler Werner und Koch Sepp den besten Dank für die Betreuung der Belegstelle.


  12. DV VDRB Abschlussworte von Chläus Brülisauer

    Chläus lässt sich entschuldigen und so übernimmt Rolf Ulmann die Rede.
    Im Jahre 2013 fragte Richard Wyss, ZV Präsident ob wir gewillt sind, die DV 2017 durchzuführen. Natürlich sagten wir ja.
    Anschliessend wurde ein OK DV VDRB gegründet.
    OK Präsident: Chläus Brülisauer
    Festwirt: Sepp Räss
    Bauten / Infrastruktur: Migg Breitenmoser
    Finanzen: Rolf Ulmann
    Das Ok traf sich total an 11 Sitzungen.
    Am Freitag 31. März 2017 war es dann soweit. Die Helfer – innen deckten den Boden ab, stellten Tische auf, stellten Wegweiser auf, bereiteten die Aula vor und …… .
    Am Samstag Morgen war alles bereit und das Fest konnte durchgeführt werden. Es gab Fachvorträge, es wurde gegessen und getrunken, die DV wurde abgehalten und am Abend fand das Gala Dinner statt mit musikalischer Unterhaltung mit der Kapelle Enzian und dem Engel Chörli Appenzell. Auch die Bar durfte nicht fehlen.
    Am Sonntag gab es noch 2 Fachvorträge und am Mittag konnten wir mit dem Rückbau beginnen.
    Unser Fest war gelungen und die Leute reisten mit viel Zufriedenheit und einem guten Eindruck von Appenzell wieder nach Hause.
    Am 26. August fand das Helferessen im Golf Gonten statt.
    Hier noch ein paar Zahlen: Helferstunden 545 ohne die Stunden des OK s.
    Sponsorenbeiträge Fr. 14782.00
    Rolf bedankt sich noch bei allen Helfern, den Partnern und Kinder, freiwilligen Helfern, dem Büro VDRB, allen Sponsoren, dem Verkehrsverein und Richard Wyss.
  13.        Anträge
          keine

  14.        Ehrungen
          Der Präsident übergibt Joahnn Signer einen Blumenstrauss und bedankt sich bei ihm für die geleisteten Dienste.

  15.        Allgemeine Umfrage
    Richard Wyss: Richard bedankt sich bei Allen für die super DV VDRB. Es war ein tolles Fest und die Leute schwärmen heute noch, das zeigen die vielen positiven Rückmeldungen. Der Bienenzüchterverein Appenzell hat sich von der besten Seite gezeigt.

    Nächste HV: Freitag, 9. November 2018
    19.00 Uhr Nachtessen – 20.00 Uhr Versammlung.
    Um 20.39 Uhr beschliesst Remo die HV 2017 und wünscht allen ein gutes Bienenjahr 2018.
     
    Imm, 11.11.2017
    Der Aktuar: Räss Sepp